Praxis für Kinder- und Jugendmedizin Dr. med. Ralf Steinborn 03375 872884

Aufnahme neuer Patientinnen und Patienten

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Eltern,

um ausreichend Zeit für die Untersuchung und Beratung unserer Patientinnen und Patienten zu haben sowie eine qualitativ hochwertige medizinische Betreuung zu gewährleisten, können wir derzeit leider nur Neugeborene aufnehmen, insbesondere, wenn deren Geschwister bereits bei uns in Betreuung sind. Ein Wechsel von einem/r anderen Kinderarzt/Kinderärztin  zu uns ist derzeit nicht möglich.

Viele Eltern sind momentan beunruhigt, weil eine Kinderarztpraxis in Königs Wusterhausen ersatzlos geschlossen wurde. Eine Nachbesetzung bzw. die Übernahme in ein MVZ am Achenbach-Krankenhaus in Königs Wusterhausen verzögert sich nach aktuellen Informationen. Gemeinsam mit meinen Mitarbeiterinnen versuche ich, die Praxisorganisation und eventuell auch die Praxisöffnungszeiten so zu verändern, dass zumindest einige Patientinnen und Patienten übernommen werden können.

Der Betreuungsumfang meiner Praxis für Kinder-und Jugendmedizin kann aber nicht in dem Maße ausgeweitet werden, wie er für die Behandlung in Fällen von akuter Erkrankung, vielmehr jedoch auch für eine dauerhafte Betreuung, wie z.B. für Vorsorgeuntersuchungen oder Schutzimpfungen notwendig wäre.

Ich bin mir bewusst, dass die momentane Situation sowohl für Patientinnen und Patienten sowie Familien, deren Kinder bislang in der geschlossenen Praxis für Kinder- und Jugendmedizin betreut wurden, ebenso wie für Eltern von Neugeborenen oder auch Familien, die in unsere Gegend ziehen, hochgradig unbefriedigend ist.

Daher habe ich mich im Vorfeld intensiv bemüht, mit den anderen Fachärzten/-ärztinnen für Kinder-und Jugendmedizin aus der näheren Umgebung sowie mit der Kassenärztlichen Vereinigung in Potsdam eine gemeinsame Lösung zu finden. Von Seiten der anderen kinderärztlichen Kolleginnen und Kollegen wurden individuelle Vorschläge gemacht und von Seiten der kassenärztlichen Vereinigung wurde für die Neubesetzung der Praxis für Kinder-und Jugendmedizin in Königs Wusterhausen zumindest Unterstützung zugesichert.

Mein Praxisteam und ich versuchen, die betroffenen Familien und Patienten/innen weitestgehend zu unterstützen. Wir bitten aber um Verständnis, dass wir unmöglich allen Anfragen gerecht werden können.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. med. Ralf Steinborn